GrillstDu*Bierhuhn

Wie ihr ja schon wisst, werfen wir momentan fast täglich unseren Griller an. Diesmal hatten wir etwas ganz besonders Gutes: ein Bierhuhn.

Ich war ganz froh, das sich Hannes drum gekümmert hat, so konnte ich währenddessen mein schlechtes Blog-Gewissen aufbessern :-)

Und los geht's:

Das Bierhuhn

Dazu braucht ihr...
Honig, Knoblauch, Salz (wahlweise Knoblauchsalz oder Kräutersalz), Paprika, Thymian (wieder aus unserem Garten! :-), Soyasauce und - die Schlauen wissen schon, was noch fehlt: eine Dose Bier natürlich.

Zuerst das Hendl mit Gewürzen einreiben. Das kann auch einfach so ein Grillhendlgewürz sein. Die Bierdose öffnen und zusätzlich noch ein paar Löcher in den Deckel stechen. Dann steckt man das ganze Hendl auf die Dose drauf (eine 0,33l eignet sich besser als eine 0,5l). 

Oben beim Loch wo mal der Kopf war - auch "Hals" genannt ;-) - wird eine Zwiebel oder Kartoffel reingesteckt, damit alles schön verschlossen ist und ab auf den Griller damit. (Wir haben eine Zwiebel genommen, ist auch nachher sehr lecker zum dazu essen.)



Aus den oben genannten Zutaten haben wir eine Marinade gemacht und das Hendl immer wieder damit bestrichen. Also eigentlich hat ja Hannes das alles gemacht :-)

Das Ganze braucht dann ca. 1,5 Std bis es durch ist, aber lasst euch gesagt sein: das Warten zahlt sich wirklich aus. Ja ok, schaut schon alles bisschen seltsam aus, aber was soll's. Es schmeckt einfach herrlichstens.


Ich kann euch nur raten: probiert das einfach mal aus. :-)

Superzischigst*Tau

You Might Also Like

4 comments

  1. Aber ehrlich... vorher und nachher sehen ja fast gleich aus, zumindest auf den Fotos ;-)

    AntwortenLöschen
  2. das ist der filter, damits nicht ganz so kasig ausschaut das hendl :-) ist so ein bisschen appetitlicher.
    ich glaub ich brauch nicht extra erklären, wie das so mit der werbung ist, oder? ;-))

    AntwortenLöschen
  3. haha jaaa, das wollten wir auch unbedingt mal probieren. Ach es sieht so lecker aus. Dieses Jahr kommt es auf jeden Fall auf den Grill :) glg Franzi

    AntwortenLöschen
  4. jaaa, kann ich echt nur empfehlen. und macht sich ja eig eh von selbst! viel spaß dabei! hoffen wir das der sommer bald wieder da ist :-) wobei: im winter kann man ja auch grillen ;-) lg, tau

    AntwortenLöschen