Riverbreakin'

Wer meint, Wellenreiten kann man nur im Urlaub auf Bali oder sonst wo weit weg, der irrt!

Vor Kurzem bin ich durch einen Bekannten auf Riverbreak aufmerksam geworden - dem ersten Online-Magazin, das sich ausschließlich dem Riversurfen widmet. 


Hier findet der begeisterte Riversurfer - und natürlich jeder, der sich dafür interessiert -  alles was das Herz begehrt: Stories Pics, Videos, Equipment, Spots und und und...

Bisher war mir ja nur der Eisbach in München ein Begriff, aber es geht auch näher, hier zB. die Spots in unserer Umgebung, die gesamte RiverSurf Map gibt es hier.
Graz oder Bratislava ist für uns ja nur ein Katzensprung. Superzisch!

Aber noch viel zischiger: die Jungs vom Riverbreak Magazin veranstalten dort auch regelmässig 2-tägige Camps, wo man als Neueinsteiger die Grundlagen des Riversurfens lernen kann - ganz ungefährlich ist das ja nicht. Aber wie heisst es so schön: No risk, no fun - no pain, no gain :-)) Und so sieht das dann aus, juhuuu:


Das geht auch zu Zweit mit Händchenhalten, romantic! ;-))
Also gleich mal gecheckt wieviel so ein Kurs kostet und ich war echt positiv überrascht.

Es gibt 3 Packages:

Das DIY Package startet schon bei € 110,00 (Kurskosten inkl. Material)
Happy Camper gibt's um € 140,00 und beinhaltet zusätzlich die Verpflegung und das 
All-Inclusive Package um € 200,00 hat neben Verpflegung und Bungalow auch noch die Anreise mit dabei.

Da haben wir uns natürlich sofort für den Termin im August angemeldet und morgen gehts schon los. Yay! Und wie das so gelaufen ist, werdet ihr in einem der nächsten Posts nachlesen können :-) Bin schon sehr gespannt. Huiiii :-)

Ach ja - im Oktober gibt es nochmal die Chance, bei einem ARS-Camp dabei zu sein! 
Alle Infos zum Camp:

ARS Camp @FB
ARS Camp @Riverbreak.com
Riverbreak @ FB

Also nächste Woche bin ich in Kroatien, kA ob ich es da schaffe, einen Bericht vom Camp zu bloggen, aber allerspätestens in der Woche darauf. Man darf gespannt sein :-)

Superzischigst*Tau


You Might Also Like

0 comments