Prag zischt soooo.

Ganz lange wollte ich schon in die "goldene Stadt" und letztes Wochenende war es eeeendlich soweit. 

Über Trivago hatten wir ein superzischiges Angebot gefunden: € 140,00 für 2 Personen von Freitag-Sonntag in einem richtig netten Design-Hotel mitten in der Innenstadt, inkl. Frühstück. Aber das tollste daran: der liebe Herr Tau hat mich dazu eingeladen, da war meine Freude natürlich noch größer. Also Sachen gepackt und ab nach Prag mit uns beiden. Unser Hotel kann ich jedem nur wärmstens empfehlen. Hier ein paar Eindrücke...

Mein Tipp:  für Städtetrips empfehle ich die App "Spotted by locals". Da bekommt man Insider-Tipps von Einheimischen bzw. Leuten die lange Zeit in der Stadt verbracht haben, der Stadtplan ist offline abrufbar, alles funktioniert wie am Schnürchen. Ich hab mir Prag für 3,50 runtergeladen und jeder Cent war hier top-investiert. 

Herr Tau beim ersten Besuch am Wenzelsplatz...
Nice Fast Food von aussen. Hat mir einfach gut gefallen, drin waren wir nicht.
Ab in unser erstes Insider-Lokal, das Atmosphere.  Hier gibt es nicht nur gutes Bier, sondern auch gut gemeinte Portionen, zu keinem Preis. Wir hatten uns als "kleinen" Snack zum Bier so etwas wie Girice bestellt - also frittierte Fischlein, 1 Portion gemeinsam - und kurz noch überlegt ob wir auch noch Wedges dazu nehmen sollten. Gott sei Dank haben wir das nicht gemacht. Der Korb war für 2 Personen einfach nicht zu schaffen. Gefühlte 10 Stunden und 1.000 Girice später konnten wir noch immer keinen Boden durchscheinen sehen...
Ein paar Bier und Becherovka später beschließen wir , das nette Lokal zu verlassen und uns das Schloss bei Nacht anzusehen. Das war total super weil a) sieht man das schöne Prag-Panorama bei Nacht und b) sind am Abend kaum Touris  da oben. Am Weg rauf...

Und wieder am Weg runter...

...kommen wir bei unsrem nächsten Insiderlokal an, dem PopoCafePetl. Dort finden regelmäßig Konzerte statt, für die man nichtmal Eintritt zahlen muss. Wir gerieten in ein Konzert einer DeathMetal-Band...so eins, wo die "Sänger" am nächsten Tag Halsweh haben MÜSSEN weil die Töne nur von ganz tief unten kommen... :-)) Und: dort haben wir das Hoegaarden kennengelernt, ein Weissbier, unglaublich gut. Die Gläser sind so groß, das man sie fast mit 2 Händen halten muss. Das Glas hat uns gut gefallen und bei uns zu Hause gefällts dem Glas ;-)
Dann wars Zeit fürs Abendessen...das wir leider keinen Platz mehr bekommen haben, kann man am nächsten Foto unschwer erkennen...auch der Mann mit der Quetschn war dann nicht gerade mein bester Freund. Wenn ich hungrig bin...naja...das kann unschön werden...
Aber neuer Tag, neues Glück. Prag bei Tag...
...bei unserem Spaziergang durch die Stadt stolpern wir zufällig in ein weiteres Insiderlokal, das auf Spotted byLocals als eins der besten Burgerlokale in Prag empfohlen wird, The Tavern. Wir haben zwar nix gegessen, aber das Personal dort ist so freundlich, man hat sofort das Gefühl sich schon ewig zu kennen. Wie ein Besuch bei Freunden. Wirklich nett. Auch Brunch wird hier am Wochenende angeboten.
Beim Spazierengehen kommt man an  "interessanten" Sachen vorbei...
Am Weg zu unserem nächsten Touri-Highlight, einer Bootsfahrt auf der Moldau, fallen wir noch im Lokal ein, die Wartezeit bis zur Bootsfahrt vertreiben wir uns natürlich mit einem Bierli. Das Lokal an sich ist ganz nett, wenn man vor langen Hallen mit hohem Geräuschpegel keine Abneigung hat. Nett dort: die hinterleuchteten Schnitzereien an den Wänden, die Bier-Stricherlliste für den Tisch und die Klos: im Vorraum mit alten Bildern tapeziert, zieren die Herrenklos lauter nackte Damen. Die Damenklos hingegen sind grün gestrichen. Nun ja...
Die Bootsfahrt war leider ein Einfahrer, aaaber: da wir uns in einer Tourigruppe reingeschlichen hatten, mußten wir beim Verlassen des Boots gar nix zahlen. Hihi....das ersparte Geld haben wir dann wieder ins nächste Bier investiert..oder sagen wir: in DIE nächsten :-)) Eindrücke der Bootsfahrt...
...aber nein, wir sind nicht mit dem Ruderboot unterwegs gewesen :-) Danach hatten wir so einen Hunger, das wir sofort zu unserem nächsten Spotted-Tipp wollten - endlich was gscheites tschechisches zum Abendessen - dem Kulovy Blesk. Hier muss man unbedingt reservieren. Hatten wir nicht, wir waren ja "eh so früh" dran. Alles voll-aber wir hatten Glück und haben noch einen kleinen Tisch in einem Hinterzimmer, das sie dann extra aufgemacht haben, bekommen.

Zum Beef Tartar bekommt man hier keine Butter zum getoasteten Brot, das Brot wird einfach gleich in Öl frittiert, ein Wahnsinn...aber ehrlich, wie man so schön sagt und richtig geil. :-) Biere gibt es an die 10-20 wechselnde Fassbiere aus kleinen lokalen Brauereien, da kann man schon ein paar durchkosten, vor allem wenn man sich 400 Kronen bei einer Bootsfahrt erspart hat ;-)
An den Wänden hängen lauter alte Filmposter, man kommt aus dem Schauen gar nimmer heraus. Unser letzter Stopp war wieder ein ganz lässiges Lokal, das man so sicher nie entdecken würde, das Usudu. Wenn man hier reinkommt vermutet man erst eine kleine Weinbar. Aber vorbei an der Bar,  ein paar Stiegen runter, befindet man sich plötzlich in einem unterirdischen Labyrinth mit 3 weiteren Bars und einigen Nebenräumen. Ich glaub wir waren gar nicht in allen, so verschachtelt ist das...echt lässig dort. Wir waren aber derart müde vom Essen, das es uns recht bald Richtung Hotel zog. Noch schnell ein Mitbringsel für die Kollegen besorgt - der Billa hat hier bis 22:00 offen -  und ab ins Bett.
Und das war's dann auch schon wieder von unserem Prag Wochenende. Am Sonntag hat's ziemlich geregnet, vor der Heimfahrt waren wir nur noch bissl shoppen, nix aufregendes.

Es war wirklich ein perfektes Wochenende. Die Stadt ist superzischigst, für mich vergleichbar mit einem little Amsterdam, vom Charme her. Prag wird mich im Frühling sicher wieder sehen. 

Superzischigst*Tau

You Might Also Like

2 comments

  1. habe ein halbes Jahr in Prag gelebt während meines Auslandssemesters. Ich liebe die Stadt einfach und wenn ich die Fotos hier so ansehe bekomme ich "Heimweh" :(

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja, Prag ist zu jeder Jahreszeit wundervoll. War schon 3 mal dort und immer wieder gibt's was Neues zu entdecken. Ward ihr eigentlich auch schon im Krumlov? Finde ich auch total schön urig, romantisch und nett klein!
    lg tina

    AntwortenLöschen