How-to Foto-auf-Leinwand. Do it!

Heute gibts es zur Abwechslung mal wieder ein ganz einfaches DIY-Projekt, das sich auch super als Geschenk eignet. Mit Mod Podge lassen sich ja viele Sachen zaubern, dieser leimartige Kleber ist so vielseitig, wirklich toll.

Also, wir brauchen:
- eine kleine Leinwand
- Mod Podge
- Pinsel oder eine Schaumstoff-Rolle
- ausgedrucktes Foto, auf ganz normalem Papier (kein glossy Fotopapier!)
- Washi Tape zum Verzieren

Zuerst schneidet man das Papier zurecht und schnippelt Ecken aus, sodass man die Leinwand möglichst schön damit beziehen kann.
Dann trägt man eine Schicht Mod Podge auf die Leinwand auf. Ich habe dazu die Schaumgummirolle statt einem Pinsel verwendet.
Jetzt kommt der Ausdruck auf die Leinwand. Mit dem Pinsel hab ich dann die Feinheiten gemacht.
Das Ganze sollte man dann auch richtig austrocknen lassen, denn sonst passiert es euch wie mir, das man ein paar Wellen drin hat. Aber da wollen wir mal nicht so streng sein :-) Nun muss man nochmal eine Schicht Mod Podge auftragen, diesmal direkt auf dem Bild, was sich etwas ungewöhnlich anfühlt, aber es passiert nichts. Der Mod Podge trocknet dann aus und hinterlässt einen richtig schönen Glanz am Bild.

Zum Abschluss kann man noch den Rand mit Washi-Tape verschönern, macht sich richtig gut.
Ich habe das Bild dann natürlich stilgemäß in einer Superzisch-Tasche verpackt. :-)
Tadaaa!
 Superzischigst*Tau

You Might Also Like

2 comments

  1. Das ist ja eine tolle Sache, und auf jeden Fall eine interessante Alternative zum herkömmlichen Leinwanddruck! Vielleicht werde ich mal versuchen, so eine Fotoleinwand selbst zu fertigen!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ines, freut mich sehr, wenn es dir gefällt. Probier es ruhig mal aus, aber lass die erste schicht gut antrocknen, sonst kann man leich tdie nerven verlieren, wenn das bild dan blasen wirft ;-) alles liebe, tau

    AntwortenLöschen