Superzisch*goes*Atkins

Heute widme ich mich zur Abwechslung mal wieder ganz dem Thema Ernährung, genauer gesagt: dem Abnehmen. Ich bin grundsätzlich sehr experimentierfreudig was meine Ernährung angeht, probiere alles gern aus. Diäten werden nur im äußersten Notfall zu Hilfe gerufen, von Einschränkungen halte ich nämlich gar nichts. 

Im Lauf der Jahre habe ich aber doch schon einige Diäten ausprobiert....angefangen bei der Kohlsuppendiät (niiieeee wieder mag ich den Geruch der Suppe riechen), über 10in2 (am 0-Tag hab ich am Abend halluziniert, was ich am nächsten Tag alles in mich reinschlingen werde und in der Früh hatte ich dann keinen Hunger mehr - na super.) bis hin zu Dukan (man darf einiges essen, aber irgendwie ist alles nur Kompromiss und schmeckt nicht, weil man kein Fett darf).

Nun hat meine Waage Anfang Jänner wieder einmal Alarm geschlagen - im Dezember hab ich sie noch erfolgreich ignoriert :-) - und so musste ein neuer Plan her. Genug der engen Hosen und der Suche nach Kleidern, in denen man "trotzdem" gut aussieht. Wäh!!! Diesmal wollte ich es mit Atkins versuchen, hab mir natürlich gleich 2 Bücher gekauft und mich voll ins Thema eingelesen. 
Jetzt bin ich ein richtiger Atkins-Pro :-) und: happy, endlich das - für mich - Richtige gefunden zu haben! Ich nenne Atkins auch liebevoll "die beziehungsfähige Diät" :-))

Warum? Weil man fast alles darf, je fetter desto besser - Finger weg von Diätprodukten.

Einzige No Go's: Kohlenhydrate & Zucker - auch kein Fruchtzucker, zumindest ganz am Anfang. Kuhmilch sollte man auch meiden. Und wer jetzt meint: Oh Gott ist das ungesund, nur Fleisch, Wurst, Käse, Eier, der irrt gewaltig. 

Kurz zur Erklärung: Ich befinde mich aktuell in der Einleitungsphase. Hier darf man pro Tag 20g KH nicht überschreiten, allerdings sollten 12-15g dieser KH aus Gemüse und Salaten bestehen! 
Weiter sollte man nicht mehr als 120g Käse am Tag essen, der Rest ist dann eigentlich Wurst (im wahrsten Sinne des Wortes :-D). Alkohol sollte man eigentlich gar keinen trinken, aber naja, am Wochenende mach ich da eine Ausnahme. Deshalb geht's bei mir auch bissl langsamer aber aktuell  nähere ich mich dem 5. abgenommenen Kilo, in 4 Wochen. Ganz ohne großartiger Zurückhaltung oder dem Gefühl, etwas zu vermissen.


Und das allerwichtigste ist: Man sieht fast täglich einen Fortschritt auf der Waage und das ist eigentlich meine größte Motivation.


Ich trinke also jeden Tag meinen Kaffee mit Schlagobers (mmhmmm!!), esse morgens Ham&Eggs, ein Omelette oder eine Eierspeis mit Speck und Käse, zwischendurch mal ein Salanetti und ein Stückchen Käse, ein paar Gurkenscheiben oder was mir sonst so zwischen die Finger kommt. 
Mittags dann zum Beispiel einen Salat mit Schafskäse, Hühnerstreifen oder mhmmm sooo gut: Lachsröllchen mit Frischkäse, mein neuer Favorit. 
Abends Steak mit Gemüse oder einen Garnelenwok, ja sogar Schweinsbraten mit Sauerkraut ...alles egal. 
Wenn ich etwas binden will, nehme ich dafür Kokosmehl und die G'schicht hat sich.  Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und ich habe genug Ideen für Low-Carb-Mahlzeiten...

Ich sehe das Ganze aber eher als ganzheitliche Ernährungsumstellung...Nudeln und Konsorten gehen mir gar nicht ab. Und wenn ich doch einmal welche essen will, nehme ich Shirataki Nudeln
Ihr seht schon: Langweilig wird mir so bald sicher nicht mit Atkins. Eintönig ist etwas anderes. Ich bin nach wie vor richtig motiviert und habe mir vorgenommen, auf jeden Fall bis zu unserem Urlaub im Mai weiterzumachen. Mal sehen ob ich das so brav durchziehe wie bisher und wieviele Kilos noch purzeln. Ich will nämlich auch endlich mal eine Top-Bikinifigur haben. So! :-)

Superzischigst*Tau



You Might Also Like

3 comments

  1. Hey! Das klingt ja wirklich interessant! Ich werd mir mal ein Buch zulegen, denn bei "meiner" Ernährungsumstellung bin ich mittlerweile seit gut 3 Wochen in einer Plateauphase,das zieht voll runter... ich mach zwar mehr Sport, doch sooo viele Mukkis kann ich ja auch nicht aufgebaut haben. Die 10 Wochen "imakeyousexy" mach ich schon fertig, einfach nur um zu sehen, ob´s doch was bringt. ABER dann...

    AntwortenLöschen
  2. ah da hab ich auch kurz mal überlegt, wollt dann aber nix für das konzept zahlen. bin schon gespannt wie es bei mir weitergeht,,,hab eh ein bissl angst vor einer plateauphase...aber schauen wir mal, NOCH gehts (langsam aber doch) voran :-)

    AntwortenLöschen
  3. ich habe beschlossen auf "i make you sexy" zu pfeifen! seit gestern bin ich auch atkins "jüngerin" ;-) ein bissl schwimm ich noch mit den zählen u ganz genau weiß ich noch nicht was ich jetzt essen darf... aber das wird schon. plateauphase hatte ich lange genug! jetzt wirds zeit abzunehmen! freu mich schon auf ergebnisse!!

    AntwortenLöschen