Ein Besuch bei den Nixe Buben.

Was hab ich mich gefreut, als ich eeeendlich ein Bier entdeckt hab, das sich mit meiner LowCarb Ernährung ohne schlechtes Gewissen vereinbaren lässt. Als LowCarbie freut man sich ja immer, wenn man neue Alternativen zu Produkten findet. Umso mehr, wenn die dann auch noch im Geschmack mit der Konkurrenz mithalten können. 


Wenn es dann allerdings so ist, dass das LowCarb Produkt nicht nur mithalten kann, sondern sogar noch BESSER schmeckt - ja aber dann....DANN muss man als Blogger unbedingt einen Beitrag schreiben, um alle da draußen mit der eigenen Begeisterung anzustecken. Punkt. Ottakringer-Stolz hin oder her, Nixe-Bier ist einfach superzisch! :-)
(c) beide Bilder: Nixe-Bier.com


Volle Bier - Nixe Bauch.
Nixe hat 75% weniger Kohlenhydrate und 30% weniger Kalorien als herkömmlich gebrautes Bier, schmeckt eiskalt herrlich leicht und erfrischend, bei vollem Alkoholgehalt. Auch der Herr Tau war sofort begeistert, die ersten Flaschen die er eigentlich für mich mit nach Hause gebracht hat, waren irgendwie ganz schnell weg :-))

(c) Nixe-Bier.com
Unlängst gab es für alle Newsletter Abonnenten einen Hofverkauf mit Special-Preisen, den konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Also gleich ein paar Kisten bestellt, den Mann eingepackt (...wer mittrinken will muß schleppen ;-) und ab ins Nixe Office.

Dort angekommen werden wir von 2 supernetten Burschen begrüßt, einer davon Conrad, dessen Bruder der Gründer von Nixe ist. Weil ich natürlich so begeistert bin und alles ganz genau wissen will, werden die Jungs mit Fragen gelöchert, aber sie waren mir auch so sympathisch das man einfach quatschen konnte, als würde man sich schon kennen. Und bitte - wie geil ist das:
Noch viel netter unterhält es sich natürlich bei einem kalten Nixe, wenn man doch schonmal vor Ort ist :-) Nachdem unsere Beute also auf die Rodel gepackt war, wollten wir gleich mal darauf anstoßen und wurden netterweise darauf eingeladen.  
Danke nochmal! :-) Sehr gemütlich ist es bei euch. 


Me and the boys :-)

Sauer Power.
Wir hatten ja eigentlich mehr Bier bestellt und nur eine Kiste Radler zum kosten (ok, "eine Kiste zum kosten" klingt jetzt bissl seltsam ;-). Aber als wir dann vor Ort zum allerersten Mal auch den Radler gekostet haben, musste spontan gleich noch eine Kiste mit nach Hause.
Ich kann euch sagen: der Nixe Bio-Radler ist mit Abstand (!) der beste Radler, den ich je getrunken habe.  Herrlich erfrischend und sauer, Dank direkt gepresstem Saft sizilianischer Bio-Zitronen. Man kann sogar das Fruchtfleisch im Radler sehen, wenn man ihn gegen das Licht hält. Wirklich gut. 

Nixe drin, im Kofferraum!
Wer jetzt also Lust auf ein kühles Nixe bekommen hat, kann sich hier gleich ein Startpaket bestellen oder einfach zum Merkur gehen und sich dort eines kaufen...und nein: dieser Beitrag ist nicht gesponsert :-). Wenn ich etwas gut finde, dann wird das auch entsprechend unterstützt. In diesem Sinne: Cheers!

Superzischigst*Eure Tau


You Might Also Like

0 comments