LowCarb*Moussaka mit Pseudo-Bechamel :-)

Wieso ich eigentlich immer noch LowCarb an den Titel jedes Rezepts schreibe, wenn ich sowieso nur noch LowCarb Rezepte poste, frag ich mich schon auch manchmal... :-)) Aber naja, es gibt ja auch Leute, die wissen das ja vielleicht noch nicht und für DIE...ihr wisst schon...

Also heut gibt es zur Abwechslung mal wieder ein feines Rezepti, nach all den Reiseberichten. Am Besten gelingen mir ja immer: Topfgerichte, Aufläufe, Braten. Alles, was also viel und gut ist. Deshalb gibt es heute mein Rezept für ein einfaches LowCarb Moussaka mit Pseudo-Bechamel :-)


Zutaten
2-3 Melanzani
500g Faschiertes, gemischt
2 Dosen gehackte Tomaten
Zwiebel
Knoblauch
gehackte Petersilie
Zimt
Salz, Pfeffer

Für die Pseudo Bechamel-Sauce:
1 Pkg. Schafkäse, zerkrümelt
3 Eidotter
1 Pkg. Frischkäse

Geriebenen Käse zum Bestreuen.

Zubereitung
Zu allererst das Backrohr auf 180°C vorheizen. Dann mit dem Faschierten beginnen: Zwiebel anbraten, Faschiertes dazu, gut durchbraten, mit den Tomaten ablöschen, bisschen einköcheln lassen, Knoblauch dazu, mit den Gewürzen abschmecken. Vorsichtig mit dem Zimt, er ist zwar sehr wichtig, sollte aber nicht zu penetrant sein. Man soll ihn nur erahnen können, in Richtung: Mhm, was ist das, das schmeckt so gut... :-)

Während das Faschierte vor sich hinköchelt, kann sich um die Melanzani kümmern. Melanzani in ca. 2cm dicke Scheiben schneiden. Ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech mit Olivenöl beträufeln und die Melanzini drauf legen. Salzen, pfeffern und wieder mit Olivenöl beträufeln und nochmal von beiden Seiten mit Knoblauch einreiben. Man könnte die Melanzani auch in der Pfanne braten, aber dann saufen sie sich so mit Fett an, das mag ich nicht.
Für die Pseudo Bechamel-Sauce einfach die Dotter mit dem Frischkäse und dem Schafkäse mit dem Stabmixer vermischen. Ich glaub ich hab noch ein bisschen Obers dazu gegeben, da es recht dick war.

Jetzt kann man dann alles in einer Form einschichten: Mit den Melanzani beginnen, dann eine Schicht Faschiertes, dann wieder eine Schicht Melanzani und wieder Faschiertes. Als Abchluss die Pseudo-Bechamel-Sauce und den geriebenen Käse darüberstreuen.
Das Ganze braucht dann nur noch ca 15-20 Min im Rohr, weil ja eigentlich alles schon fertig ist.

Tadaa!


Guten Appetit!
Superzischigst*Eure Tau



You Might Also Like

16 comments

  1. Oh das sieht lecker aus. Ich liebe es ja, Aubergine mit ein wenig Olivenöl, Rosmarin und Käse zu überbacken. Werd also das hier auch mal testen, in der guten Hoffnung, es verkohlt mir nichts :)

    Ein frohes Neues & liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallihallo! Dir auch ein frohes Neues! Dankeschön, freu mich, versuchs ruhig - meine Rezepte sind so einfach, da kann gar nix passieren :-))

    alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. Sieht einfach himmlisch aus, und dann auch noch Low Carb. HELLO! - Leider habe ich momentan keinen Backofen, aber das Ganze wird aufjedenfall ausprobiert. Wie gut, dass ich gerade gefrühstückt habe! Sonst müsste ich wohl gleich einkaufen gehen... xxx, Kaja Ps. Super schöne Typo auf dem Teaser.

    AntwortenLöschen
  4. hi kaja!
    freu mich das du bei mir vorbeischaust! zugegeben, ohne backrohr ist das bissl schwierig...aber sonst probier in der zwischenzeit einfach eins von den andren lowcarb rezepten aus ;-)) die typo heisst übrigens Thirsty Script Bold, falls du sie mal suchen solltest :-)
    liebe grüße, tau

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, die "Bechamel" Sauce hört sich super an! :)
    Werde ich am Wochenende einmal ausprobieren!

    Viele liebe Grüße

    Franziska

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi franziska, danke!! hast du es schon versucht? musst mir dann berichten! liebe grüße, tau

      Löschen
  6. Das sieht so lecker aus! Aber was sind Melanziani (?) Vlt. wäre es gut, für Nicht-Österreicher ne Übersetzung zu tippen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi evy,

      hihi, melanzani sind auberginen. die übersetzung tipp ich gern auf anfrage, aber meine wiener goschen macht halt auch meinen stil aus, das passt schon so, hoffe ich. :-))

      alles liebe aus wien,
      tau

      Löschen
  7. Das sieht super lecker aus! Werde ich demnächst mal nachmachen - freue mich schon darauf.
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi verena, freut mich! bin schon gespannt wie es wird, vielleicht magst mir dann kurz feedback geben wenn es soweit war :-) alles liebe, tau

      Löschen
  8. Bin ebenfalls Blogger aus Wien und im Zuge des 2. Blogger-Kommentiertags auf dich aufmerksam geworden.
    Finde es ebenso erfrischend wie sinnvoll, dass du nicht voll auf der Vegan-Welle bist, sondern vielfältige Rezepte wie dieses Moussaka präsentierst!

    Ein für mich ganz wichtiger Punkt dazu:
    Bio-Fleisch verwenden. Kostet zwar ein bisschen mehr aber ist sowohl von der Qualität aber vor allem auch für die Umwelt die viel bessere Wahl. Mein Lieblingsfleischer ist Schober aus Gars, der vertreibt seine Produkte auch in einigen Bio-Märkten wie z.B. Biofeld.

    LG
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi uli, vielen dank für dein supernettes feedback!!! mit deinem punkt hast du natürlich absolut recht, da muss ich mich öfter mal an der nase nehmen. ah dann gibts den vielleicht eh auch beim adamah, das sind gute freunde von mir :-) lg, tau

      Löschen
  9. Ich habe mir vor einiger Zeit gedacht, dass ich dringend etwas gesünder leben sollte und der Bauch wieder etwas flacher werden darf. Deine Rezepte kommen da also genau richtig! Lecker und low carb ist perfekt :)

    Vielen Dank auch für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog!

    Liebe Grüße
    Björn von Herzfutter

    AntwortenLöschen
  10. hi björn,
    sehr gern, freut mich wenn du hier fündig wirst :-) bisschen abnehmen war u.a. auch ein grund, mich der lowcarb ernährung zu widmen, dann hab ich ganz umgestellt weils mir so leicht fiel und es mir auch mit der verdauung um einiges besser geht, ohne KH. so-und hier ist dann mit den details auch wieder schluss :-DDD

    danke fürs vorbeischauen!
    alles liebe, tau

    AntwortenLöschen
  11. Oh mein Gott klingt das lecker. Ich liebe Moussaka, aber fische die Kartoffeln immer raus. Ich kann zwar Schafskäse jeder Art nicht leider, aber das kann man ja auch ändern!

    Danke übrigens für Deinen Besuch auf meinem Blog :-) übrigens ernähre ich mich meist auch low carb und da ich weder Schokolade noch Kekse mag, sind diese tatsächlich ausschliesslich für meine Familie!

    Ganz liebe Grüsse,
    Kristin

    AntwortenLöschen
  12. hi kristin! na das ist ja cool! freut mich das du mich besuchst!
    klar kannst du den ändern, nimmst halt einfach einen ricotta oder sowas...witzig das du auch lowcarb unterwegs bist, würd mich freuen wenn ich dir weiterhin ein paar inspirationen liefern kann!
    alles liebe, tau

    AntwortenLöschen