Upcycling*DIY Kabelschutz

Juhuu, endlich wieder mal ein Upcycling Posting! Die sind hier am Blog definitiv rarer, aber das Basteln braucht halt immer auch viel mehr Zeit (...und Kochen muss man sowieso...ihr versteht :-)

Aber dafür hat man nachher etwas geschaffen, was einem im besten Fall auch noch gefällt oder sogar noch besser: einen Nutzen hat. Wie zum Beispiel mein heutiges Projekt: ein kaputtes iPhone-Kabel neu einkleiden :-)


Jeder der ein iPhone hat, kennt das vielleicht: das Ladekabel hält nicht wirklich viel aus. Zumindest war das bei meinem Kabel so. Ich hab nichts andres damit gemacht, als es jeden Abend anzustecken und das Handy aufs Nachtkastl zu legen. Dann hing das Kabel runter und diese Biegung hat es auf die Dauer nicht verkraftet. Es ist gebrochen, aber immerhin geladen hat es noch. Trotzdem: kein Idealzustand. Und jeden Abend beim Anstecken hab ich mich bissl über das Kabel geärgert. Akuter Handlungsbedarf.

Wie so oft hab ich mir meine Inspiration auf Pinterest geholt und zack: aus einem alten Pfui-Kabel, von dem man sich auch noch elektrische Schläge holt wird ein superhübsches neues & individuelles Rastaman-iPhone-Ladekabel. :-)

Dazu braucht es auch gar nicht viel.
Hama Perlen
Stanley Messer oder Nagelschere
Pinzette

Zeitaufwand.
Ca. 1 Stunde

How to.
Mit dem Stanley Messer (bzw. der Nagelschere) die Hama Perlen der Länge nach aufschneiden. Das geht ganz einfach - die Perlen sind recht weich (zumindest meine aus dem Fass vom IKEA) - und flott. 

Dann immer eine Perle mit der Pinzette aufpicken (ich hab so eine, die vorne schmal zusammenläuft), etwas auseinanderziehen und übers Kabel legen, dann klippt sie sich eh von selber drumherum. 
So und das macht ihr jetzt solange, bis das ganze Kabel voll ist.


Ferdisch! Schöööni, oder? Was sagt ihr denn eigentlich zur superzischigen Handyhülle?  :-)


Viel Spaß beim Nachbasteln!
Superzischigst*Eure Tau







You Might Also Like

4 comments

  1. Ähheem. also mein Kabel sieht seit kurzem auch so aus, repariert habe ich es auch schon, jedoch sieht es bei weitem nicht so fesch aus wie meines.
    Ok, da muss ich nochmal ran :-)))
    Liebe Grüße
    Angela

    AntwortenLöschen
  2. hi angela! meines oder deines? ;-))
    freu mich wenns dir gefällt! geht auch recht flott...viel spaß dabei!
    alles liebe, tau

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tau,

    super Idee mit den Perlen! Hab ne Frage, du meintest dass die
    Perlen relativ weich sind...wie weich sind sie denn?
    Hab nen Kater zu Hause der mir gerne alle Kabel an- und durchbeißt :/
    Deshalb bin ich schon seit einiger Zeit auf der Suche nach nem Kabelschutz ;)
    Würden denn, deiner Meinung nach, die Perlen den beißerchen meines Katers standhalten?

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo! Danke Dir :-) Sie sind so "weich" dass man sie mit einem Stanley gut durchschneiden kann. Bei so spitzen Katerlezähnchen muss ich dir aber ehrlich sagen glaub ich nicht, das es lange stand hält :-D ....aber versuchs halt mal, es ist ja nix verhaut. Kostet ja kaum was, ausser vlt. ein bisschen Zeit ;-) Lg, Tau

      Löschen