DIY*WashiWall

Unlängst hab ich euch ja schon vom Wochenende berichtet, an dem mich das DIY Fieber gepackt hat. Ja und heute zeige ich euch das zweite Projekt, daß an diesem Wochenende umgesetzt wurde. Auch hier stammt meine Inspiration wieder einmal von Pinterest. 

Unser Schlafzimmer ist ziemlich clean eingerichtet. Alles sehr reduziert, bis auf die Unordnung manchmal ;-)) So eine kahle weisse Wand ist ja auch ganz schön, aber jetzt hats mich schon ein bisschen angeödet und da kam mir dieses schnelle DIY gerade recht.
Und schon wieder sind wir in Asien gelandet, wo einerseits das Washi Tape herkommt und andererseits die geometrischen Origami Formen, wie diese hübschen Papierflieger, die seit neuestem unsere kahle Schlafzimmerwand verhübschen.

Wie das geht? Washi Tape kaufen und nachkleben! :-)) 

Am besten, ihr kauft hierfür ein ungemustertes. Ich hatte natürlich nur gemustertes, weil ja grundsätzlich vieeeeel schöner. Aber bei gemustertem sollte man die Überlappungen am Ende wegschneiden, sonst ist es an manchen Stellen dünkler - das hat mich gestört. Und den Herrn Tau natürlich auch ;-))

Aber ich hab nicht nur die Papierflieger gemacht. Nein, nein - begonnen hatte ich eigentlich mit dieser simplen geometrischen Form, die je nach Position im Schlafzimmer ihr Aussehen verändert.
Weil ich dann sooo begeistert war, hab ich in der Ecke gegenüber gleich noch eins gemacht. Und direkt nach der Fertigstellung war ich mir sofort sicher, das es zuviel des Guten war. :-) Ich lass es aber mal kleben, runternehmen kann ichs immer noch, passiert ja nix.
Seht ihr hier auch ein Gesicht? :-D


Naaaa, habt ihr jetzt auch Lust auf Washi Walls bekommen?
Lasst eurer Kreativität freien Lauf, juhuuu!

Superzischigst*Eure Tau









You Might Also Like

8 comments