LowCarb*Karfiol-Selchfleisch Gratin mit Hollandaise

Hallo Ihr Schatzis! 

Jetzt ist es wieder mal höchste Zeit für ein neues LowCarb Rezept hier am Blog, was meint ihr? 

Und ich kann euch nur sagen: es hat mal wieder richtig gut getan, einen Tauliciuous-Beitrag zu schreiben. Die letzten beiden Wochen waren bei mir ziemlich viel los, privat, beruflich und auch was mein Blog-Baby angeht - yayyy! 

Aber dazu erzähl ich euch bei einem der nächsten Posts mehr, versprochen!
Jetzt soll sich alles um das neueste Rezept aus meiner LowCarb Küche drehen. Here you go!


Dieser Auflauf ist eigentlich aus einer Ideenlosigkeit entstanden, denn ich muss zugeben: wenn's um einfache & schnelle Rezepte ohne superfancy Zutaten (wie Flohsamenschalen und Konsorten) geht, dann stößt man als LowCarbie irgendwann an abwechslungstechnische Grenzen. Und ich hab ein paar Nockerlprojekte ausprobiert aber es gibt eben keinen Ersatz für echte Nockerl oder Nudeln - dann hin und wieder lieber mal "echte" einehauen oder gar nicht. Aber dann ist man eben schnell bei Fleisch, Eiern oder Käse + Salat oder Grillgemüse, Suppe usw. usf.

Also hab ich einfach mal unlängst beim Einkaufen alles gekauft, worauf ich grad Lust hatte - jetzt hätt ich schon fast "Bock" geschrieben, uiiii :-) - und dann geschaut, was dabei rauskommt. Und es war soooooooo gut. Dem Herrli hats auch sehr getaugt.

Konkret war das also:

- 1 Karfiol
- 1 Rauchschopf vom Hofer
- Jungzwiebel

- geriebener Mozzarella & Grana
- Petersilie

Für die Hollandaise

- 4 Eidotter
- 165g Butter
- bisschen Zitronensaft
- Muskat, Salz, Cayennepfeffer

Auf jeden Fall geht's ur super einfach:

1. Den Karfiol in Röschen teilen und auf eine Auflaufform aufteilen (ich hatte 2 dieser blechenen kleineren vom Ikea, die mit den Wackelgriffen)

2. Den Karfiol schön mit Olivenöl vermischen, vlt. noch ein bisschen Zwiebel da und dort dazulegen und ab ins Rohr bei 200°C, bis er schön goldbraun wird. Der Karfiol soll und darf ruhig noch bissfest sein! Sogar fast noch ein bisschen zu fest.

3. Die Butter schmelzen. Die Dotter mit dem Stabmixer verquirlen, Zitronensaft & Gewürze dazu. Dann die Butter in dünnem Strahl langsam einfliessen lassen und mit dem Stabmixer weiterquirlen bis alles gut vermischt ist. Mit etwas Wasser oder Obers strecken, falls die Sauce zu dick wird und gut abschmecken. Geriebenen Mozzarella unter die Hollandaise rühren.

4. Das Fleisch (es ist am Stück und essfertig) würfeln. Die Würfel zum Karfiol, gut verteilen und dann die Hollandaise-Mischung darüber giessen. Mit dem restlichen Mozzarella bedecken und als Abschluss Grana darüberstreuen. 'Cause you know: The cheesier - the better!

4. Dann nur noch bisschen überbacken, bis es schön goldig angschmurgelt ist (woah ich bekomm gerade wieder richtig Hunger) und mit ein bisschen Frühlingszwiebel & Petersilie anrichten! Der Karfiol sollte nun genau richtig sein, nicht zu weich und nicht zu knackig, yummy! Zerkochter Karfiol hat nämlich nur im Püree etwas zu suchen - meine Meinung.

Tadaa!

Ich wünsche euch einen guten Appetit!
Superzischigst*Eure Tau






You Might Also Like

0 comments