Zweierlei Pesto-Schnecken, hallo Tante Fanny!

Letzte Woche war ich zu einem supernetten Picknick von Tante Fanny eingeladen. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht - gar nicht supernett, blödes Wetter! - und so wurde es kurzfristig abgesagt. Naja und dann stand ich da, mit meinen Pesto-Schnecken. Ich hatte den Teig extra noch in die Arbeit mitgenommen, um sie dort fertig zu backen, denn am Besten schmeckts ja ganz frisch.

Aber egal, so hatten wir zu Hause mehr davon und ihr kommt jetzt auch noch in den Genuss meines supereinfachen, uuuur guten und ganz schnellen Rezepts: 
If life hands you Pesto-Schnecken..oder so... :-))
Netterweise hatten wir noch vor dem Event von Tante Fanny verschiedene Teige zu Verfügung gestellt bekommen...und so konnte ich eigentlich 
gar nicht anders, als etwas leckeres daraus zu zaubern.

Noch vom letzten Tante Fanny Event hatte ich diese herrlichen Pesto Schnecken in Erinnerung. Wir hatten ja ganz viele ganz tolle Sachen gemeinsam gebacken, aber die Pesto Schnecken gehen eben so schnell und sind mir eine willkommene Abwechslung zu all den Schinken- oder Käse Stangerln, die man so kennt.

Zutaten für Zweierlei Pesto Schnecken
2 Stangen Tante Fanny Pizzateig (oder eben nur eine, wenn man nur eine Sorte macht :-)
1 Glas Pesto Rosso
1 Glas Pesto Genovese
1 Glas getrocknete Tomaten
1 Glas Sardellen
Nach Belieben: Chili, Cayennepfeffer für die rote Variante.

Zubereitung

Den Teig "ausrollen".  Also einfach auspacken und die Teigrolle entrollen :-)

Variante 1: Mit Pesto Genovese und Sardellen
Das Pesto gleichmäßig auf den Teig streichen - es muss nicht das ganze Glas sein, macht das einfach nach Gefühl. Sardellen parallel zur langen Seite des Teigs verteilen. Dann den Teig entlang der langen Seite aufrollen und in ca. 1-2cm große Rollen schneiden.

Variante 2: Mit Pesto Rosso und getrockneten Tomaten
Same same but different. Nämlich auch hier wieder das Pesto -Rosso diesmal - am Teig aufstreichen. Die getrockneten Tomaten hacken und gleichmäßig über den Teig verteilen.
Hier habe ich außerdem noch ein bisschen Chili zwecks Feuer darübergestreut. Wieder entlang der langen Seite aufrollen und in kleine Rollen schneiden.

Tja und dann werden die Schnecken einfach bei 180-200°C ca. 10 Minuten gebacken. 

Tadaa!

Omnomnom!

Man kann halt nur leider so schwer aufhören. So ein kleiner Haps ist so schnell weg und der nächste auch...und der nächste dann auch und plötzlich...naja, lassen wir das lieber :-)

Superzischigst*Eure Tau

You Might Also Like

0 comments