Einfach schön: mein Deluxe-Superzisch-Wochenende am Hochkönig.

Letztes Wochenende war ich gemeinsam mit ein paar lieben BloggerInnen zu einem wirklich tollen Deluxe-Wochenende am Hochkönig eingeladen. Echt super war auch die Zusammenstellung unserer Truppe, denn wir haben uns alle - ohne uns jetzt besonders gut zu kennen (zumindest nicht persönlich) - supergut verstanden und so war die Stimmung innerhalb unserer Crew durchgehend richtig entspannt und gut.
Einzig anstrengend war nur unsere Anreise, die hätte man besser organisieren können, aber vor allem unsere Unterbringung und das Wetter am Hochkönig hat das alles wieder wett gemacht. Zugegeben - wir waren auch alle schon ziemlich hungrig als wir am Freitag eeendlich am Ziel angekommen waren und naja - wer mich kennt, wenn ich hungrig bin, der weiß: man bringe entweder ganz schnell etwas Essbares oder alternativ auch einfach den Spritzwein. :-D


Nach unserer Ankunft hat uns die liebe Andrea Deutinger - die gemeinsam mit ihrem Mann Jakob und deren 3 Söhnen Jakob, Christoph und Maximilian das sensationelle Proneben Gut  mit viel Liebe betreibt - erst einmal unsere traumhaften Kuschelhütten gezeigt und ich muss wirklich sagen: noch nie habe ich in so einer traumhaften Hütte, eigentlich ist es ja schon ein "Chalet", gewohnt.
Mit viel Liebe wurden wir auch empfangen, denn Maximilian, der jüngste, hat es sich nicht nehmen lassen und uns Mädels gleich mal alle mit Bussi-links-Bussi-rechts begrüßt. Hihi, so herzig!

Und diese Kuschelhütten!!! Ein Traum! Wir waren so begeistert, wir sind schon wieder dran, gleich unseren nächsten Urlaub dort zu fixieren.

Eine Hütte kann von bis zu 9 Personen bezogen werden (aber 4-6 sind wahrscheinlich optimal). Im Erdgeschoss befindet sich der Wohnbereich mit supergemütlichem Kamin, einer Sitzecke, die man niemals wieder verlassen will und einer supertollen Küche samt Sitzecke. Alles mit soooviel Liebe zum Detail eingerichtet:
Ach ja und außerdem kommt man über eine Holz"Leiter" auch noch in eine Lesegalerie, die sich ganz oben im Wohnbereich befindet. Hier neben der Couch im Bild. Der gesamte Wohnbereich wird von einer riiieeeeeeeesengroßen Terasse umgeben, echt schön.

Im unteren Bereich der Hütte befinden sich die 3 Schlafzimmer und der hütteneigene Wellnessbereich, denn jeder der tollen Kuschelhütten hat eine eigene Sauna mit Chillbereich, Regenwalddusche und einer wunderschönen Badewanne. Auch vom unteren Bereich kommt man direkt ins Freie, z.B. zum Abkühlen nach der Sauna. Den Wellnessbereich zeige ich euch weiter unten, den habe ich mir nach dem Boarden am Samstag natürlich nicht entgehen lassen.

Unten gibt es also ein großes Doppelzimmer mit zusätzlichem Stockbett und eigenem Bad, ein weiteres Doppelzimmer und ein Stockbettzimmer mit Waschgelegenheit. Hier z.B. mein Zimmer:
Das Stockbettzimmer:
Gleich nach dem Beziehen unserer Hütten ging es auch schon weiter in Richtung Arthurhaus, genauergesagt zur dazu gehörenden Sennerei Schweizerhütte, die nicht nur extra wegen uns geöffnet hatte, sondern uns auch mit einem ganz großartig-köstlichen Käsefondue letztendlich alle wieder schnurren hat lassen. Besser gesagt: wir wurden dort solange mit Käsefondue gefüttert, bis wir sowieso handlungsunfähig waren und nur noch "Beeeeeett" sagen konnten Die absolute Fressnarkose, herrlich!
Speck, Obst, Brot...alles was das Herz begehrt konnten wir in den herrlichen Käse eintauchen. 
Wir durften auch einen kurzen Blick in den Käsekeller werfen, yummyyyyy.
Anschließend ging es wieder zurück zum Pronebengut. Der Plan war ja, nur noch ins Bett zu fallen, doch dann habe ich "leider" eine Flasche Wein auf der Terasse gefunden und so haben meine Hüttenkollegin - die liebe Lena von Mit Handkuss - und ich uns es noch ein bisschen vor dem Kamin gemütlich gemacht und bis 01:00 früh durchgequatscht. Girlpower! :-)
Am nächsten Tag hat sich das Wetter von seiner allerallerschönsten Seite gezeigt (wahrscheinlich weil wir alle so brav aufgegessen haben ;-) und so konnten wir uns nur noch auf unsren Tag auf der Piste freuen. Hier noch ein paar Eindrücke vom Proneben Gut bei Tag:
In der Stub'n hat uns schon ein feines Frühstück erwartet und dann ging es auch schon los in Richtung Piste.
Das Frühstücksei kommt woher? :-)
Der Berg ruuuft!


Unten muss man noch bissl nachhelfen...

Oben gehts aber richtig gut :-) Danke an dieser Stelle an die liebe Christine, die mit uns diesen wunderschönen Tag auf der Piste verbracht hat.


Happy smiling Tau!

Zu Mittag dann noch ein Besuch auf der Tiergartenalm, wo das Essen herrlich, die Hütte superschön eingerichtet ist und die Wirtsleut und auch das Personal supernett sind. Unbedingt vorbeischauen!! 
Auch der lieben Jasmin von Viennalicious gefällt's hier seeehr gut :-) 
Mir auch:
Zum Abschluss noch ein bisschen posen, mit Lena  und Nina von Berries&Passion.
Und dann wieder zurück in unsere Kuschelhütten am Proneben Gut, eeendlich die eigene Sauna nutzen!
Chillen vom Feinsten!
Samstag Abend stand dann ein Besuch vom Adventmarkt in Maria Alm am Programm. Hier hatten wir leider nur eine Stunde Zeit, wir waren nämlich etwas spät dran - da wollte wohl irgendjemand nicht aus der Sauna raus *gg*. In der Kirche gab es eine ganz tolle Beleuchtung und auch im Hof rund um die Kirche gab es eine stimmige Kerzeninstallation zu bestaunen. Echt schön.
Zum Abschluss des Abends ging es dann weiter in die Dengl-Alm, wo uns ein Tartaren-Hut-Essen erwartete. Irgendwie eine Kombination aus Fondue und Raclette, ganz lustig, aber bisschen geduldig sollte man sein. Fleischhhhh:
"Meter-Paradies"? Geht scho! Für den Meterpass hatten wir leider keine Zeit mehr, den hätten wir auch noch geschafft ;-)
Na Gute Nacht!

Am Sonntag stand dann eigentlich nochmal Early Morning Skiing am Programm, aber da die Abreise leider auch sehr knapp getimt war und es sich nicht mehr ausgegangen wäre, danach nochmal zu duschen und sich gemütlich fertig zu machen, haben wir 4 (Lena, Nina, Leonie-Rachel und ich) kurzerhand beschlossen, den Vormittag noch am gemütlichen Proneben Gut zu verbringen. Ich habs mir also vor dem Frühstück nochmal in der Sauna gemütlich gemacht - what else? - und danach die vielen lieben Tiere besucht, die am Gut alle frei laufen dürfen.
Die gefrorene Tränke, eine perfekter Eislaufplatz für Tobi und Waldi :-D 

Was man eben so machen kann, in der Umgebung:
Die Dichterhütte...
Frühstück!
Kuscheeeeeln! Jetzt!!! Darf ich vorstellen: Benno.
Auch die Katzen werden eifersüchtig, wenn man sich mal kurz den Haserln widmet. "Streichel g'fälligst mich, heast!!"
Schweiiiindiiiii
So cool, mein Sternzeichen! :-) Bei den Hörnern macht er mir fast Konkurrenz...aber nur fast!
Was man eben so hat, ein Alpaka als Haustier!
Määääh!
Ja und dann gings leider auch schon wieder ab nach Hause. Hätte mich jetzt gar nicht gestört, noch ein bisschen länger zu bleiben. Aber der Jänner kommt ja schneller als man denkt :-) Auch Benno hätte gern noch ein bisschen mit uns gekuschelt...dieser Blick! *seufz*
Aber wir sehen uns ja bald wieder!

Ich  freu mich schon riesig und kann euch einen Aufenthalt am Proneben Gut bei der lieben und herzlichen Familie Deutinger wirklich nur ans Herz legen. Für 4 Personen kostet die riesige Kuschelhütte ca. 100€ pro Person und Nacht. Also durchaus machbar und - wenn auch ein bisschen mehr als man sonst vlt mal schnell so locker macht- es ist es allemal Wert!

Habt ihr schon einen Winterurlaub gebucht? Dann fahrt im Sommer hin! :-)
In diesem Sinne:
Superzischigst*Eure Tau








You Might Also Like

0 comments