Hello Bali - Pt. 1 Unterwegs mit Emirates

Wie ihr ja wahrscheinlich mitbekommen habt, waren wir im Juni in Bali. Ich fürchte mich ja noch immer ein bisschen vor dem vielen Bearbeiten der Urlaubsfotos, daher hantle ich mich Stück für Stück langsam voran :-) Heute soll's um unsere Anreise gehen.

Die Flüge nach Bali haben wir bei Emirates gebucht, da sie sowohl von Verbindung als auch vom Zeitlichen und letztendlich dann auch vom Preis her am Besten waren. Ausserdem haben wir schon sehr oft gehört, dass Fliegen mit Emirates ganz toll sein soll und so war ich schon sehr sehr gespannt, was uns erwartet!
(c) by http://www.reiseaktuell.at/

Was soll ich euch sagen? Es war BOMBE :-D

Schon/Noch am Terminal die erste schöne Überraschung: ein Regal voll kostenloser Zeitungen und Magazine, zur Mitnahme in den Flieger, das ist schonmal sehr fein.

Im Flieger angekommen geht's gleich weiter: Der Comfort ist selbst in der Economy Class echt ein Traum, bei Emirates werden selbst lange Flüge zu gefühlten Kurzstreckenflügen, es fehlt einem wirklich an NICHTS.

Angefangen bei solchen Kleinigkeiten wie Polster und Decke auf jedem Platz.

Bei anderen Fluglinien muss man ja immer extra danach fragen und dann hat man immer so ein Bittsteller-Gefühl, man muss schon wirklich Glück haben und bewundernd "oooh Daaanke" sagen. Daher hab ich mir angewöhnt, einfach selbst in den Kofferfächern nach Polster und Decke Ausschau zu halten und mir einfach auf meinen Platz mitzunehmen, wenn ich fündig werde :-D Nicht so bei Emirates: Hier wartet beides schon direkt am Platz, me like!

Genauso mit den Kopfhörern, die man sonst immer bezahlen muss - bei Emirates bekommt man die automatisch. 

Und: Sie sehen auch noch viel schöner aus, finde ich. Und mich kann man mit Design immer "fangen" ;-)

Kommen wir zum ICE, dem On-board Entertainment System. Unzählige Musik-, Serien-, Movie, oder Radio-Channels verkürzen die Flugzeit ungemein. 


Zudem kann man sein Handy direkt am Sitz aufladen und wenn man Glück hat gibt es im Flieger sogar kostenloses WLAN.

Und dann noch die Menükarte, eine Auswahl, die sich wirklich sehen lassen kann. 

Die Weinauswahl war mir natürlich ob des Namens auch äußerst sympathisch ;-)

Mein Highlight war das Garnelencurry. 
(Aber auch  das Frühstück muss sich nicht verstecken.)

Einziger Minuspunkt: Beim Flug von Dubai nach Denpasar war es dermaßen kalt - und ich meine nicht eine Art von "ich bin empfindlich und mir wird schnell kalt"-Kalt, nein. Es war rrrichtig EISIG. So kalt, ich hatte eine Weste an und musste sogar NOCH eine Decke verlangen, die ich mir soar über die Nase zog, um es halbwegs auszuhalten. 

Sie konnten es leider auch nicht wirklich regulieren. Erst später irgendwann hat sich das Klima auf halbwegs erträglich eingependelt. Vielleicht lag es auch an den GinTonics, die wir uns zwecks Aufwärmen & Zeitvertreib reingezischt haben ;-) Auch ein riieeesiger Pluspunkt für die Emirates :-D

Alles in allem kann ich Fliegen mit Emirates wirklich nur empfehlen. Wir waren insgesamt 15h unterwegs - die Zeit ist wirklich wie im Flug (hö,hö) vergangen.

Und by the way: this is no sponsored post! Ich teile einfach gerne meine Begeisterung!

Seid ihr schon mit Emirates geflogen, wie sind denn eure Erfahrungen?

Superzischigst*Eure Tau


You Might Also Like

0 comments