LowCarb Jausenbrot-Liebe.

Das gute alte Jausenbrot - wir alle haben es als kleine Stärkung zwischendurch in die Schule mit bekommen, oder? 
Mal wurde man darum beneidet, mal wollte man es vielleicht selbst gern gegen das vom Tischnachbarn tauschen...wie auch immer - heute sind wir alt genug...

...um uns selber eines zu machen :-)
Wenn ich mir für's Office Jausenbrote vorbereite, dann meistens gleich für die ganze Woche. Das geht sich mit der Haltbarkeit gut aus, ich hab immer ein Frühstück im Kühlschrank und vor allem: bis am Nachmittag keinen Hunger. So ist die Gefahr sehr gering sich vor lauter Unterzuckerung irgendetwas ungesundes reinzuziehen.

Am liebsten verwende ich dafür übrigens das Mestemacher Eiweissbrot. Ich finde es eignet sich perfekt für Jausenbrote - es ist gut haltbar und beschwert mich auch nicht so. (Nope, this is no Ad! :-))
Am Liebsten habe ich dann noch ein bisschen was Grünes zwecks Frische mit dabei, in diesem Fall war es Kresse, sonst auch gerne Essiggurkerl oder was wir sonst gerade so zu Hause haben. Naja und sonst eben die üblichen Verdächtigen wie Frischkäse (ich hatte den leckeren Bojar Basilikum-Pesto), Wurst, Schinken, Käse....was auch immer euch schmeckt. Den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Was frühstückt ihr unter der Woche? Team Jausenbrot oder Team Porridge? :-)


Superzischigst*Eure Tau

You Might Also Like

0 comments