Sushi Donuts
Hipster Shizzle

Ich bin ja normalerweise niemand, der jeden angesagten Foodtrend unreflektiert mitmacht , aber hier konnte ich einfach nicht widerstehen. Call me Hipster aber Sushi Donuts musste ich einfach mal ausprobieren!

Und weil mir das Videos schneiden ja gerade so Spaß macht, hab ich's gleich wieder für euch mitgefilmt, es gibt also etwas zum Anschauen, juhuiii! Aber eins nach dem anderen - erst müssen wir uns dem Sushi Reis widmen!

Ich hab ja mit den Sushi Donuts überhaupt zum allerersten Mal Sushi und auch Sushi-Reis selbst gemacht - vor dem Reis hatte ich etwas Respekt - dabei ist er mir auf Anhieb gelungen und war TAUSENDMAL köstlicher als jeder Sushi Reis aus dem Lokal und ich behaupte auch gesünder! Denn ich habe den normalen Zucker gegen Birkenzucker getauscht, so ist es zumindest ein bisschen besser, verglichen zu herkömmlichen Sushi Reis.

Das Rezept habe ich mir bei Kikkoman Österreich abgeschaut und es hat wirklich super funktioniert, ich habe es aber etwas abgewandelt und auch noch um eine Geheimzutat ergänzt:

Zutaten für 900g Sushi Reis
450g Sushi Reis (kauft wirklich SUSHI Reis, der auch als solches ausgewiesen ist!)
550ml Wasser
2 Blätter Wakame oder Nori Algen

Für die Würzmischung:
75ml Reisessig (hell)
2EL Birkenzucker
1/2 TL Salz
Zubereitung
1. Den Sushi Reis gut waschen. Ca. 3-4 mal mit kaltem Wasser richtig gut durchwaschen bis das Wasser klar bleibt und die überschüssige Stärke entfernt ist.

2. Reis in den 550ml kaltem Wasser im Topf ca. 30 Minuten ruhen lassen anschließend den Reis gemeinsam mit den Algen bei starker Hitze zugedeckt aufkochen lassen und sofort auf eine andre Herdplatte (ca Stufe 2) schieben. Reis ca. 20 Minuten quellen lassen.

3. Herdplatte abdrehen und ein Geschirrtuch auf den Kochtopf legen, das entzieht die restliche Feuchtigkeit. Ca. 15 Minuten rasten lassen. Am Ende die Algen entfernen.

4. Währenddessen den Reisessig gemeinsam mit Zucker & Salz in einem kleinen Töpfchen erwärmen (NICHT KOCHEN!), bis sich beides im Essig aufgelöst hat.

5. Reis anschließend in ein breites Gefäß (kein Metall!) geben und etwas ausbreiten, sodass er besser abkühlt, er sollte - wie die Würzmischung auch - lauwarm sein - wenn beides miteinander vermischt wird. Zum Vermischen habe ich eine Teigspachtel genommen, so wird das Reiskorn am wenigsten beschädigt.

Und dann ist unser Sushi Reis auch schon fertig! Jetzt kommen wir zu den Sushi Donuts!
Ich hab ja ein wenig geschummelt und mir einfach gleich ein Sashimi von unserer Sushi Bar gegenüber geholt, clever lazy me ;-)

Und nun kommen wir zum Fun Part - Sushi Donuts basteln! Ach das hat mir Spaß gemacht, da kann man seiner Kreativität so richtig freien Lauf lassen und sie sind sooo schön geworden, ich bin noch immer ganz verliebt!

Zutaten
eine Donut Form, zB. diese hier
ein großes gemischtes Sashimi
ein pikanter Salat 
schwarzer & weisser Sesam
z.B.: Gurke, Jungzwiebel, Radieschen - was ihr gerne wollt, zum Verzieren
z.B.: 1 Avocado, Surimi in dünnen Streifen, Trüffelmayo und Sriracha Sauce als Füllung
(und natürlich den Sushi Reis ;-)


Und den Rest zeig ich euch jetzt in meinem neuen Foodinspo-Movie! Tadaaaa:
Viel Spaß beim Zuschauen und selbst ausprobieren!

Superzischigst*Eure Tau

You Might Also Like

1 comments

  1. Oh wow, ich hab schon öfter diese Sushi Donuts gesehen und sie sehen einfach sooo cool aus!
    Jetzt wo du das Rezept geteilt hast, werde ich das wirklich bald mal umsetzen, danke dafür! :)

    AntwortenLöschen