Von A nach B in 28 Möbeln - Tag 3

Tag 3 wäre auch geschafft, wir haben fast Halbzeit erreicht!
Lasst euch gesagt sein: ich hatte heute schon kurz einen ganz schönen Durchhänger. Ja, auch sowas gibt es, es handelt sich schließlich um ein Experiment und da darf man auch hin und wieder mal dezent verzweifelt sein.
Aber der Reihe nach: Angefangen haben wir heute in Innsbruck, wir hatten ein ziemlich tightes Timing denn um 10:41 ging mein Zug nach Villach, Ankunft 14:43 - also vor Ort dann später vergleichsweise wenig Zeit um ...

a) den Möbelix zu erreichen
b) mir Essen zu ertauschen
c) auch noch einen  adäquaten Schlafplatz zu finden

So richtig viel ist auch in der Früh shoppingtechnisch nicht los, also habe ich alle meine Karten ausgespielt und vor lauter Verzweiflung einen Kniefall vor einer somit etwas verdutzten Dame gemacht, die ich solange angebettelt habe, bis sie mich im Tausch gegen einen Couchtisch zum Bahnhof gebracht hat. 

Manchmal muss man eben zu unkonventionellen Mitteln greifen ;-).  Und es war gut so: keine 10 Minuten später und der Zug wäre weg gewesen...Adrenalin lässt grüssen!
Die Zugfahrt habe ich wieder damit verbracht sämtliche Verbindungsmöglichkeiten und Entfernungen herauszufinden und – besonders schön - mir von 20 besoffenen Fussballfans „VSV oléééééééééééééé, VSV olééééééééé....“ anzuhören, während das ganze Abteil nach Alk-Fahne und Bier stank. Yay! NOT.

Selten habe ich mich so gefreut, aus einem Zug aussteigen zu dürfen – hallo Villach! The Proof:





Obwohl mein Tag eher bescheiden begonnen hatte, war es definitiv einer meiner besten Tage bisher auf dieser Reise. Und jetzt im Kurzdurchlauf:

Ich hatte Glück und habe einen Couchtisch gegen einen Transfer zum Möbelix H&R getauscht. Dann noch eine Matratze gegen ein sooo soooo gutes Abendessen (Holzofenpizza mit scharfer Salami, Steinpilzen und Ruccola, einen Thunfischsalat und ein Bierli) in der Pizzeria La Capannina UND last but not least, nachdem ich schon fast aufgegeben hatte doch noch eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden.
Hier sitze ich gerade und schreibe diesen Beitrag, während wir besten Prosecco trinken und eine köstliche, getrüffelte Pilz-Bruschetta verknuspern, herrlichst. Danke Carlo!
Mal sehen was Tag 4 für mich bereit hält!
Superzischigst*Eure Tau

You Might Also Like

0 comments